MINIATURPFERDE

AMERIKANISCHE MINIATURPFERDE
DIE EINZIGEN PFERDE, DIE ALS BLINDENFÜHRPFERDE IM EINSATZ SIND

 

 

Amerikanische Miniaturpferde gehören zur Population der kleinsten Pferderassen der Welt. Dank ihrer Lernwilligkeit, Intelligenz und Menschenbezogenheit haben sie Menschenherzen in Sturm erobert. Diese »Bonsai« Pferdchen werden in Amerika erfolgreich als Blindenführpferd  ausgebildet. Ihre Fähigkeiten machen sie zu einer der einzigartigsten Freunde der Menschen. Mit der richtigen Ausbildung sagt man ihnen sogar »Stubenreinheit« nach. Jedoch nicht jedes amerikanische Miniaturpferd eignet sich zum Reiten.
Amerikanische Miniaturpferde sind die edelsten und elegantesten Kleinstpferde unter den Minis. Als eigenständige Rasse werden sie im amerikanischen Stutbuch AMHA (american miniaturhorse association) streng kontrolliert geführt. Deshalb werden auch seit vielen Jahren DNA-Analysen der einzelnen Jungtiere genauestens auf die jeweiligen Vorfahren nachgeforscht bevor es seine Abstammungspapiere bekommt. Reinrassig gezogen sollten diese liebenswerten Tierchen nicht über 34 inches - um die 86cm - hinausgewachsen sein. Gemessen wird hier am letzten Mähnenhaar und nicht wie bei uns am höchsten Punkt des Widerristes.
In den USA hat sich die Zucht der amerikanischen Miniaturpferde zu einer eigenen Industrie entwickelt. Fachzeitschriften, spezielle Futtermittel, luxuriöse Minipferdartikel, eigens für diese Rasse entwickelte Transporter, usw. haben den Markt die letzten Jahrzehnte boomen lassen. Die Amerikaner mit ihren riesigen Ranchanlagen wurden miniaturpferdesüchtig. In riesigen Hallen finden öfters im Jahr spektakuläre Zuchtshows statt, die mit ihren Weltmeisterschaften den Höhepunkt finden. Um die achtzig Teilnahmemöglichkeiten am Tag mit über teilweise sechzig und mehr Startern pro Bewerb ist keine Seltenheit. Amerikaner lieben große Showevents. Aber auch hier in Europa steigt die Beliebtheit vom »american style of living« und begeisterte Züchter schließen sich zusammen um die Liebe zum Miniaturpferd und der besonderen Einsatzfähigkeit in der Landwirtschaft der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Nichtkenner dieser Rasse fragen meist nach den Verwendungsmöglichkeiten dieser kleinen Tiere. Da sie zum Reiten für größere Kinder oft zu feingliedrig sind, gibt es extra kleine Gigs, die sie locker mit Erwachsenen hinten drauf sitzend ziehen können. Besonders beliebt ist, diese kleinen Pferdchen an der Hand geführt weit über einen Meter springen zu lassen. Man glaubt es kaum, aber sie sind talentierte Springpferde nur ohne Reiter! Auch lernen diese Winzlinge im Nu Zirkuslektionen. Deshalb erlaubt ihre Intelligenz auch den Einsatz als erfolgreiches Therapiepferd in den USA. Unerschrockenheit in allen Situationen, Lernwilligkeit und Langlebigkeit sind die Vorzüge. Die gewisse Art von Sturheit, die Halter von Kleinstrassen manchmal ihren Pferden nachsagen, kennen sie kaum.

Hier in Österreich werden diese Winzlinge zukünftig vermehrt für die  Landschaftspflege besonders im steilen Gelände landwirtschaftlicher Betriebe eingesetzt und auch als Zusatzattraktion für Urlaub am Bauernhof .


 

Damit unseren Miniaturpferden nicht langweilig wird:
Die hohe Zuchttauglichkeit und der Erhalt von geistiger Stabilität in der Zucht für landwirtschaftliche Angebote, wird mit einem gezielten Training bereits der Fohlen untermauert. So verbreiten Sanadea Miniaturpferde mit ihrer Schönheit und ihren besonderen Fähigkeiten- sei es im landschaftspflegendem Einsatz oder als Zusatzeinkommen für Landwirte- europaweit Freude und Begeisterung!

 

Besuche bitte nur nach rechtzeitiger telefonischer Voranmeldung!