Sonja Schäfer

 

Practicioner in ganzheitlichem Balancing  für Tiere und Menschen

Access Consciousness®/Bars Biokybernetik nach Smit

 

 

 

In Deutschland geboren, zog ich im Alter von 12 Jahren mit meinen Eltern nach Spanien. Ich lernte dort nicht nur die Fremdsprache Spanisch perfekt, sondern machte in diesem Land die nächsten 23 Jahren  viele Lebenserfahrungen, die mich sehr prägten. Eine weitere Reise führte mich 5 Jahre lang nach Venezuela. Dank dieser und vieler anderen Erlebnisse auf meiner Wanderschaft haben für mich neue Horizonte eröffnet.

 

Auch die Ganzheitliche Körper-& Bewusstseinsarbeit, mit der ich mich seit 15 Jahren beschäftige, hat mich dahin geführt, sensibler und einfühlsamer mit mir und meinen Mitmenschen, sowie mit den Tieren und der Natur umzugehen.

 

Mit Pferden bin ich als Kind dank meiner pferdebegeisterten Tante in Berührung gekommen. Ich suchte immer und überall die Nähe der Pferde, da ich spürte, dass sie gut tun. Leider war es mir bis jetzt nicht möglich ein eigenes Pferd zu haben. Hunde und Katzen haben mich jedoch immer begleitet.

Erst nach meinem Umzug nach Österreich bekam ich die Chance mich ganz intensiv diesen wunderbaren Tieren zu widmen und spüre nun jeden Tag wie sie uns am Herzen berühren. Der brennende Wunsch mit Menschen aber auch mit Pferden im  Bereich auf energetischer und körperlicher Ebene zu arbeiten wurde zum Herzenswunsch und ich startete einige interessante Weiterbildungen, die ich nun erfolgreich anwende. Mir ist es wichtig Menschen wie auch Tiere einfach so anzunehmen wie sie sind und ihnen mit meinem Einsatz gute Momente zu schenken.

 

Mit meinem Wissen und den Erfahrungen in ganzheitlicher KörperBalance und den Tools von Access Consciousness®/Bars wie auch Biokybernetik nach Smit ist es mir ein Anliegen gemeinsam mit SANADEA meinen positiven Beitrag in dieser Welt zu leisten.

 

 

Was HINTER uns liegt und was VOR uns liegt,
sind Kleinigkeiten im Vergleich dessen,
was IN uns liegt

 

 ...und wenn wir das, was IN uns liegt nach außen tragen, 
 dann geschehen Wunder.

 (Henry David Thoreau)